Suche
Suche Menü

Kurzworkshops im Detail

Die meisten der Kurzworkshops und Seminare finden statt in der

Limburgstr. 27
73230 Kirchheim unter Teck

Den jeweiligen Veranstaltungsort entnehmt bitte der Angebotsseite.

Kurzworkshops mit Übungen für Erwachsene:

In diesen monatlich stattfindenden Workhsops gibt es jeweils viel Information zu den ensprechenden für hochsensible Menschen wichtigen Themen, sowie entsprechende Übungen, die gezeigt werden & zu Hause vertieft werden können.

Dieses „Baukastensystem“ hat viele Vorteile: Ihr könnt Euch genau die Bausteine herauspicken, die momentan für Euch relevant sind. Die Bausteine sind überschaubar, sowohl vom zeitlichen als auch inhaltlichen Rahmen. Ihr trefft immer wieder neue Leute, um Euch aus zu tauschen.
Ihr bekommt viele Infos zum jeweiligen Thema & bekommt praktische Übungen mit nach Hause.

Wir nehmen uns pro Thema viel Zeit, so dass die Übungen intensiv wirken können. In der Zeit zwischen den Abenden kann sich die Arbeit gut setzen und Ihr könnt die Zwischenzeit nutzen, um weiter zu üben. Es wird reger Austausch zwischen den TeilnehmerInnen entstehen, wenn wir sowohl Einzel- als auch Gruppenübungen zu den jeweiligen Themenfeldern ausprobieren. In regelmäßigen Abständen werden Themenfelder wieder aufgenommen. Es gibt jedoch immer wieder neue und andere Übungen, die ich anbiete.

Lasst Euch überraschen!

Eine kurze Mail zur Anmeldung reicht aus, oder Ihr meldet Euch über das Anmeldeformular an.

Auszüge aus einzelnen Bausteinen sind:

Selbstakzeptanz & Selbstwertgefühl – annehmen, was ist

Mag ich mich eigentlich so, wie ich bin? Kann ich mich annehmen oder bin ich eher selbstkritisch? Ist mir überhaupt bewusst, wer ich bin?
Es ist wichtig, die eigene Hochsensibilität überhaupt erst einmal anzunehmen und zu integrieren. Wie das gut und einfach geht, erfahrt Ihr in diesem Workshop. Hier steht eine der wichtigsten Übungen auf dem Programm, die es für uns gibt und die jede/r zu Hause möglichst viel weiterüben kann. Ein Hochgenuss!

Körperwahrnehmung und Achtsamkeit

Wieviel und was genau – von uns und unserem Körper – nehmen wir eigentlich bewusst wahr? Was brauchen hochsensible Menschen, um zu sich selbst (zurück) zu finden?
Es geht in diesem Workshop um die Zusammenhänge zwischen Körperempfindung und -wahrnehmung. Wir machen verschiedene Übungen zur Selbst- und Außenwahrnehmung. In verschiedenen Übungen erfahrt Ihr, wo Eure persönlichen Grenzen liegen – bezogen auf Euch selbst und andere Menschen.

Schutzübungen vor äußeren & inneren Reizen & Einflüssen

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Schutz-Übungen, mit deren Hilfe wir uns vor äußeren und inneren störenden Einflüssen oder Störfeldern abgrenzen können, um im Alltag gut zurecht zu kommen. Hier werden wichtige Grundlagen für jeden hochsensiblen Menschen gelegt, damit wir dann auch Abgrenzung zulassen können. Es gibt viele einfach umsetzbare Tipps zum Thema.

Abgrenzungsfähigkeit trainieren

Energieräuber und Energielöcher oder: Hilfe, wie kann ich mich besser abgrenzen?
Was genau Abgrenzung – oder Grenzen setzen und wahren – für hochsensible Menschen heißt und warum dies so wichtig und gleichzeitig so schwer für uns ist, erfahrt Ihr in diesem Workshop. Für alle, die sich nicht ganz in ihrer Kraft fühlen, ist dieser Abend gut und wichtig.

Erdung & Entspannung

Wo und wie finde ich meine persönliche Erdung? Was heißt Erdung überhaupt und wie schaffe ich Räume, um zu mir zu kommen (und dort zu bleiben)? Wir machen verschiedene Erdungs- und Entspannungsübungen, damit jede/r das für sich passende findet.

Achtsam in der Gegenwart sein

Übungen, die uns ganz bewusst machen, dass das Leben genau jetzt stattfindet! Die Vergangenheit beeinflusst uns und die Zukunft kann uns motivieren. Aber wie können wir dieses Wissen gewinnbringend leben? Achtsamkeit ist das zentrale Thema in diesem Workshop, in dem es viele Anregungen, Infos und Übungen zu diesem Themenfeld gibt.

Meine Werte, Deine Werte – der Stoff, der uns antreibt 1

Wer weiß, was ihm persönlich wirklich wichtig ist, kann beginnen, nachhaltigen Zielen ganz bewusst zu folgen. So entsteht Tiefe und Stabilität im Leben. Auch die Gesundheit wird dadurch gestärkt. Intensiv erarbeiten wir die persönlichen Werte und Ihr erfahrt, wie Ihr sie stärken könnt.
Ganz wichtig für hochsensible Menschen ist hierbei heraus zu finden, ob wir uns eigentlich an eigenen Werten ausrichten, oder aber nach Wertvorstellungen anderer leben. Dies heraus zu finden ist eines der Ziele dieser beiden zusammenhängenden Workshops zum Thema Werte.

Meine Werte, Deine Werte – der Stoff, der uns antreibt 2

Wir arbeiten weiter an unseren Werten und ihrer Gewichtung in unserem Leben. Wir identifizieren unsere inneren Antreiber und auch solche Faktoren, die uns immer wieder ausbremsen. Hierzu gehören vor allem Werte, die als „falsche Loyalitäten“ bezeichnet werden, also unbewusst negativ auf uns wirken. Wir identifizieren diese & Ihr bekommt Lösungsmöglichkeiten an die Hand.

Liebe & Partnerschaft

Hochsensible Liebe ist eine besondere Art der Liebe. Ob wir einen hochsensiblen Partner gewählt haben oder einen, der weniger sensible ist als wir, macht einen großen Unterschied. Wir sprechen über die Unterschiede, die Herausforderungen die jede Konstellation bereithält und wie wir für uns selbst und unseren Partner einen möglichst konstruktiven und respektvollen Umgang schaffen können. Ihr könnt zu diesem Workshop mit oder auch ohne Partner kommen.

Hochsensibilität und die Feinheiten der Kommunikation

Für hochsensible Menschen gelten ganz besondere Regeln bei der Kommunikation. Wenn wir mit (anderen) hochsensiblen Menschen reden, sollten wir Einiges beachten. Genauso anders herum: Feinfühlige Menschen kommunizieren ganz automatisch etwas anders als viele andere. Ihnen ist es ganz besonders wichtig, achtsam zu sein und die Worte sehr genau zu wählen. Was es hier alles zu beachten gilt, besprechen wir in dieser Veranstaltung . Es gibt einige Übungen zum Ausprobieren von wertschätzender Kommunikation.

Schmerzen & andere körperliche Symptome – Das Hochsensibilitäts-Syndrom

Rücken-, Knie-, Nacken-, Gesäß- & Kopfschmerzen zählen zu den modernen Zivilisationskrankheiten. Ebenso weit verbreitet sind Phänomene wie Migräne, Sodbrennen, Magengeschwüre, spastischer Darm, Verstopfung, Allergien & Ekzeme. Viele Menschen haben Symptome & selten wird eine tatsächliche Ursache gefunden!
Ein amerikanischer Universitätsprofessor & Arzt hat dazu sehr spannende Erkenntnisse veröffentlicht, auf denen auch meine dreiteilige Vortrags- & Workshopreihe aufbaut. Sie wendet sich an all jene Menschen, denen die Schulmedizin weder eine treffende Diagnose noch echte Antworten liefern kann.
In meiner langjährigen Tätigkeit auf dem Gebiet der Hochsensibilität habe ich die Entdeckung gemacht, dass diese Erkenntnisse sich in hohem Maße auf hochsensible Menschen auswirken! Daher rührt der Name, denn das Hochsensibilitäts-Syndrom betrifft fast jeden hochsensiblen Mensch!
Das Erstaunliche am Syndrom: Wer mit Offenheit an allen drei Teilen der Reihe teilnimmt hat gute Chancen, seine Schmerzen bzw. anderen Symptome relativ einfach in den Griff zu bekommen oder komplett los zu werden.
Klingt einfach aber unwahrscheinlich? Probiert es einfach selbst aus!

  • Im ersten Vortrag erfahrt Ihr alles über die physiologischen Hintergründe des Syndroms. Wie es sich zeigen kann, warum es sich zeigt & wie Ihr jederzeit selbst testen könnt, ob Ihr davon betroffen seid.
  • Im zweiten Teil stehen die psychischen Hintergründe des Hochsensibilitäts-Syndroms & die Möglichkeiten & Ansätze zur Linderung im Fokus.
    Ihr erfahrt dabei alles, was Ihr wissen müsst, um Eure Schmerzen, Unruhezustände, Schlafstörungen & viele weitere körperliche Symptome nachhaltig in den Griff zu bekommen.
  • Der dritte Teil ist zeitlich etwas abgesetzt, denn hier stehen sowohl viele weitere unterstützende Maßnahmen, Tipps, Tricks & Übungen, als auch Eure individuellen Fragen & Berichte, die sich immer im Laufe der Erfahrung mit dem Konzept ergeben, im Vordergrund.

Zur Anmeldung
Nach oben